Stadtteilgruppe Bremen-Tenever Kontakt Impressum
WiN - Soziale Stadt
Projekte
LOS - Lokales Kapital für soziale Zwecke
 

Wohnen in Nachbarschaften - WiN

Das Handlungsprogramm "Wohnen in Nachbarschaften- Stadtteile für die Zukunft entwickeln" ("WiN") ist am 8.12.1998 vom Bremer Senat als Weiterführung der "Nachbesserungsmaßnahmen in Großsiedlungen" für zehn Bremische Gebiete beschlossen worden. Es ist Teil einer langfristig angelegten, integrierten sozialen Stadt- und Stadtteilentwicklungspolitik.
Seit dem 1. Januar 2005 wird das Programm mit leicht veränderter Umsetzung fortgeführt.

Ziel ist im Wesentlichen die Verbesserung der Wohn- und Alltagssituation der Bewohnerschaft. Bewohnerbeteiligung und Förderung von selbstorganisierten Aktivitäten sind unverzichtbare Arbeitsansätze dieses Handlungskonzeptes.
Gefördert werden aus den Mitteln des Programms "WiN" zusätzliche Vorhaben und Projekte investiver und konsumptiver Art, die innovativ, integrativ oder nachhaltig wirksam sein müssen. Hierfür stehen Tenever pro Kalenderjahr ca. 190.000,- Euro zur Verfügung, die nach dem Prinzip der Grund- und Ergänzungsfinanzierung vergeben werden.
Ergänzt wird diese Förderung in Tenever durch das Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf- die soziale Stadt". Für Tenever stehen aus diesen Mitteln jährlich ca. 115.000,- Euro für investive Maßnahmen zur Verfügung.

Die Gelder aus beiden Förderquellen werden in Tenever "in einen Topf geworfen"- so stehen dem Ortsteil für jährlich insgesamt ca. 330.000,- Euro für die Quartiersentwicklung zur Verfügung.

 

Downloads


Ziele Stadtteilgruppe 2011 (101201ziele ihk stadtteilgruppetenever entwurf (aktuellster stand)).rtf) Ziele Stadtteilgruppe 2011
Tipps zur Antragsstellung (infoblatt tenever .doc) Tipps zur Antragsstellung
Win-Soziale Stadt Antragsformular 2011 (101110win.doc) Win-Soziale Stadt Antragsformular 2011

Soziale Stadt

Im Jahr 1999 hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen zusammen mit den Ländern das Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt" aufgelegt, welches bei uns Bremern das "Wohnen in Nachbarschaften - WiN" Programm ergänzt.

Es wurde initiiert mit dem Anspruch, Quartiersentwicklungsprozesse unter maßgeblicher Beteiligung der Bewohnerschaft in Gang zu setzen.

In Tenever werden auch diese Gelder gleichermaßen nur mit Zustimmung des lokalen Forums "Stadtteilgruppe Tenever" vergeben.

Nähere Informationen über die "Soziale Stadt" erhalten sie unter http://www.staedtebaufoerderung.info/cln_033/nn_486964/sid_B58EC93ADB01500CAD708D7075001BD2/nsc_true/StBauF/DE/SozialeStadt/soziale__stadt__node.html?__nnn=true

 
 
© Stadtteilgruppe Bremen Tenever